Golabki – Kohlrouladen

AutorMartin
BewertungSchwierigkeitsgradNormal

Golabki - ein halbes Fleischgericht mit Füllung in eine Rolle Weißkohlblätter gewickelt (Kohlrouladen).
Die traditionellen Zutaten für die Füllung sind gemahlenes Schweinefleisch und Reis oder Grütze und andere Beilage wie Zwiebeln, Pilze und Gewürze. Man kann auch zB. mit Geflügel, Hammelfleich oder ohne Fleisch vorbereiten.

TeilenTweetSpeichern

Golabki - Kohlrouladen

Portionen4 Mengen
Vorbereitungszeit1 StundeKochzeit35 MinutenZeitaufwand gesamt1 Stunde 35 Minuten

 1 Weißkohl
 1 Tasse Reis
 500 g Hackfleisch
 500 ml Fleischbrühe
 250 ml Tomatensauce
 1 Ei
 1 Zwibel

1

Kohl mit kochendem Wasser übergießen, die Blätter trennen.

2

Reis kochen.

3

Zwiebeln schälen und hacken, in Fett anbraten.

4

Mischen Sie den Reis mit Fleisch, Ei und Zwiebeln.

5

Die Füllung auf die Kohlblätter legen. Schlagen Sie die Seiten des Kohlblattes erst nach innen und rollen Sie es dann zu einer Kohlroulade auf.
Das Kohlblatt sollte dabei fest um die Füllung gewickelt sein.

6

Geben Sie den Kohlrouladen in eine Auflaufform und füllen Sie die mit Fleischbrühe auf.
20 Minuten im Ofenbei 180 Grad backen.

7

Nach 20 Minuten fügen Sie die Tomatensauce dem gefüllten Kohl hinzu, backen Sie noch 15 Minuten.

Zutaten

 1 Weißkohl
 1 Tasse Reis
 500 g Hackfleisch
 500 ml Fleischbrühe
 250 ml Tomatensauce
 1 Ei
 1 Zwibel

Anleitung

1

Kohl mit kochendem Wasser übergießen, die Blätter trennen.

2

Reis kochen.

3

Zwiebeln schälen und hacken, in Fett anbraten.

4

Mischen Sie den Reis mit Fleisch, Ei und Zwiebeln.

5

Die Füllung auf die Kohlblätter legen. Schlagen Sie die Seiten des Kohlblattes erst nach innen und rollen Sie es dann zu einer Kohlroulade auf.
Das Kohlblatt sollte dabei fest um die Füllung gewickelt sein.

6

Geben Sie den Kohlrouladen in eine Auflaufform und füllen Sie die mit Fleischbrühe auf.
20 Minuten im Ofenbei 180 Grad backen.

7

Nach 20 Minuten fügen Sie die Tomatensauce dem gefüllten Kohl hinzu, backen Sie noch 15 Minuten.

Golabki – Kohlrouladen

Schreibe einen Kommentar