Pierogi – Teigtaschen

AutorMartin
BewertungSchwierigkeitsgradNormal

Russische Teigtaschen (pierogi ruskie) sind in Polen sehr beliebt. Es wird fälschlicherweise angenommen, dass sie aus Russland stammen.
Pierogi mit Füllung aus Kartoffeln und Käse.

TeilenTweetSpeichern

Pierogi - Teigtaschen

Portionen1 Menge
Vorbereitungszeit50 MinutenKochzeit10 MinutenZeitaufwand gesamt1 Stunde

Teig
 400 g Mehl
 1 Dose warmes Wasser
 1 Messerspitze Salz
Füllung
 500 g Kartoffeln
 250 g Hüttenkäse
 1 Zwiebel
 1 EL Öl

Füllung
1

Kartoffeln schälen, spülen, in einen Topf geben, Salz hinzufügen, mit kaltem Wasser abdecken und zum Kochen bringen. Kochen Sie für eine halbe Stunde oder bis sie weich sind.
Nach dem Kochen, die noch warmen Kartoffeln fein zerkleinern gründlich in eine glatte Masse.

2

Die Zwiebeln hacken, und in der Pfanne kurz anschwitzen.

3

Kartoffeln mit dem Hüttenkäse und Zwiebeln verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Teig und Zubereitung
4

Geben Sie das Mehl in eine Schüssel und fügen Sie Salz hinzu, warmes Wasser allmählich in das Mehl gießen und alles mit einem Löffel umrühren, so lange zu einem schönen Teig verkneten, bis dieser nicht mehr an der Schüssel klebt. Dann per Hand ca. 5 Min. weiterkneten zum einen glatten Teig.

5

Den Teig dünn ausrollen (ca. 2 - 3 mm) mit einem Glas runde Formen ausstechen und die Füllung mittig darauf legen.
Darauf achten das es nicht zu viel ist, da die Pierogi sonst im Wasser aufgehen.

6

ie Pierogi in Salzwasser kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Danach noch ca. 2-3 Minuten kochen, und in einem Sieb abtropfen lassen.

Portion pro 6-9 Piroggen.
Pierogi schmeckt am besten mit in Zwiebeln gebratener Butter.
Einige bevorzugen sie jedoch mit Sahne oder beides.

KategorieLand & RegionKochmethodeSchlagwörter,

Zutaten

Teig
 400 g Mehl
 1 Dose warmes Wasser
 1 Messerspitze Salz
Füllung
 500 g Kartoffeln
 250 g Hüttenkäse
 1 Zwiebel
 1 EL Öl

Anleitung

Füllung
1

Kartoffeln schälen, spülen, in einen Topf geben, Salz hinzufügen, mit kaltem Wasser abdecken und zum Kochen bringen. Kochen Sie für eine halbe Stunde oder bis sie weich sind.
Nach dem Kochen, die noch warmen Kartoffeln fein zerkleinern gründlich in eine glatte Masse.

2

Die Zwiebeln hacken, und in der Pfanne kurz anschwitzen.

3

Kartoffeln mit dem Hüttenkäse und Zwiebeln verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Teig und Zubereitung
4

Geben Sie das Mehl in eine Schüssel und fügen Sie Salz hinzu, warmes Wasser allmählich in das Mehl gießen und alles mit einem Löffel umrühren, so lange zu einem schönen Teig verkneten, bis dieser nicht mehr an der Schüssel klebt. Dann per Hand ca. 5 Min. weiterkneten zum einen glatten Teig.

5

Den Teig dünn ausrollen (ca. 2 - 3 mm) mit einem Glas runde Formen ausstechen und die Füllung mittig darauf legen.
Darauf achten das es nicht zu viel ist, da die Pierogi sonst im Wasser aufgehen.

6

ie Pierogi in Salzwasser kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Danach noch ca. 2-3 Minuten kochen, und in einem Sieb abtropfen lassen.

Portion pro 6-9 Piroggen.
Pierogi schmeckt am besten mit in Zwiebeln gebratener Butter.
Einige bevorzugen sie jedoch mit Sahne oder beides.

Pierogi – Teigtaschen

Schreibe einen Kommentar